Mehr über PJ Wassermann

Mein Name ist PJ Wassermann, ich bin Komponist, Musiker und Produzent. Alles über meine aktuelle Musik findest du bei www.pjwassermann.com. Alle aktuell erhältliche Musik ist hier zu sehen und anzuhören.

Ich beobachte die Welt und die Medien und mache mir so meine Gedanken, die meist ziemlich quer zum Mainstream verlaufen, was ja in der heutigen Welt der totalen Medienmanipulation nicht besonders verwunderlich ist. Wenn etwas meine besondere Aufmerksamkeit erregt, und ich Lust habe und nicht gerade total mit Arbeit zugeschüttet bin, dann schreibe ich hier einen Blog dazu.

Musikalisch habe ich auf verschiedenen Hochzeiten getanzt, vielleicht auf zu vielen, doch es gibt konstante Grössen über die vielen Jahre hinweg: Gitarre, elektronische Sounds und Psychedelik, wobei ich auch ein Flair für Pop und zuweilen skurrilen Humor nicht verbergen kann. Prägende Einflüsse in meiner Jugend waren The Beatles (für geniale Popmusik), Big Bill Broonzy (stellvertretend für den Blues), Jimi Hendrix (als DER archetypische Gitarrist) und Pink Floyd in der frühen bis mittleren Phase als psychedelische Rockband.

Eines meiner ältesten Projekte, zusammen mit meiner leider verstorbenen Partnerin Stella, ist Schaltkreis Wassermann, mit „Sex is Out“ als erster Veröffentlichung im Jahre 1981 und dem 82er-Album PSYCHOTRON, das heute als Pionierwerk im Bereich Minimal-Elektronik Kultstatus geniesst. 2008 haben wir Schaltkreis mit neuem Repertoire reaktiviert und erfolgreich zurück auf die Bühne gebracht, mit Auftritten in Athen, Ibiza, Formentera, Zürich und Basel sowie anderen Orten. 2012 wurde PSYCHOTRON bei Private Records wieder auf Vinyl veröffentlicht.

Anfangs bis Mitte der 90er-Jahre habe ich als Eternal Bliss verschiedene Goa-Tracks und 1996 das Album „Pyramids“ released. In den letzten Jahren habe ich mich zusammen mit unserem Sohn Sean wiederum in Psychedelic Trance vertieft. Da wir beide reichlich perfektionistisch sind, haben wir lange an dem für uns optimalen psyTrance-Sound herumgeforscht. Im Laufe des Jahres 2010 habe ich unser neues Repertoire für einen Live-Act aufbereitet und die ersten Auftritte damit gemacht, siehe die Website von Eternal Bliss. Das zweite Album von Eternal Bliss wurde 2011 veröffentlicht – und ja, ich bin sehr an Auftritten interessiert!

Unser grösster musikalischer Erfolg war Matterhorn Project mit den zwei Hit-Singles „MUH!“ und „Yo-Lollo-Diuh“. Von uns eigentlich als Gag gedacht, entwickelte sich dieses humoristische Pop-Projekt mit grosser Eigendynamik, was uns zwar grossen Erfolg bescherte, aber sich auch als Ablenkung von unseren eigentlichen musikalischen Zielen erwies.

Ein wichtiges Anliegen ist für mich die Situation der Musiker, die in den letzten Jahrzehnten durch die monopolisierte Kommerzialisierung der Musik durch die grossen multinationalen Medienkonzerne in ihrer Entfaltung extrem behindert worden sind. Als Musiker konnte man nur entweder einen miserablen Deal mit der Industrie akzeptieren (wenn man überhaupt einen bekam!) und dann hatte man zumindest eine Chance, ein grösseres Publikum zu finden. Oder man versuchte es autonom und hatte dann in den Medien und der Vertriebs-Situation nur sehr geringe Möglichkeiten. Heute gibt es das Internet, das über die Live-Gigs hinaus einen direkten Kontakt mit dem Publikum ermöglicht. Leider jedoch hat das Web bis jetzt vor allem zur totalen Entwertung der Musik beigetragen, und die Entschädigungen bei Spotify und YouTube sind lausig.

In der Schweiz betreibe ich den CD-Vertrieb und Webshop fontastix.ch, der durchschnittlich etwa 60% des Endverkaufspreises and die Musiker ausschüttet.

Zudem verdiene ich meine Brötchen als Entwickler von Filemaker-Datenbanken.

Ich arbeite daran, mich in den nächsten Jahren wieder primär der Musik zuzuwenden. Dabei strebe ich einen Lifestyle mit einem bis vier internationalen Live-Auftritten pro Monat an. Dafür suche ich eine Booking-Agentur.

See you
PJ Wassermann

9 Gedanken zu “Mehr über PJ Wassermann

  1. @pjwassermann
    Auch wenn ich deine Meinung betreffend Cannabis nicht teile, wie du anhand meiner Kommentare sicher weisst, deine kreativen Fähigkeiten und Tätigkeiten schätze ich sehr. Ich bewundere Künstler wirklich und dein Wirken um auch unbekannten Musikern eine Plattform zu bieten finde ich wirklich genial. Ich bin der Ansicht, dass gegenteilige Meinungen in einer Gesellschaft durchaus förderlich sind und schätze pragmatische Disskussionen.

  2. Hallo,

    bin gerade auf dieses Weblog gestoßen, gefällt mir sehr gut. Auf Anhieb bekam ich den Eindruck, dass mir der Autor sehr symphatisch ist.
    Zum Thema Cannabis sind wir weitgehend einer Meinung. Ebenso beim Thema Musik, Kommerz und Mainstream. Parallelen zur Musik sehe ich bei den Weblogs: Die Besten findet man „out of mainstream“ so wie dieses hier. Wenn es erlaubt ist, würde ich gerne das Eine oder Andere von hier zitieren.
    Werde nun regelmäßig vorbeischauen…

    Viele Grüße in die Schweiz

    tom

  3. Lieber Wassermann!

    MDMA nicht so schädlich wie angenommen? – Als Chef der Drogenbehörde würde ich auf die Verpackung schreiben:

    „Achtung, der Konsum von MDMA kann Dir die Augen öffnen – und das kann recht hart sein“.

    Mein erstes entheogenes Erlebnis hatte ich vor rund 30 Jahren, dank 2 Toten und ein paar Verletzten – ganz legal, ohne irgendwelche Substanzen!

    Mittlerweile habe ich einige Erfahrungen mit allerlei entheogenen Substanzen gemacht und hatte immer wieder entheogene Erlebnisse – praktisch ohne Nebenwirkungen.

    D. h. vielleicht nicht ganz: Die Mehrzahl der Menschen betrachtet die gegenwärtige Situation der Erde wohl als „normal“ – sonst würden sie sich wohl anders verhalten – so gesehen sind wir natürlich als Minderheit „abnormal“ – fühlen uns allerdings wohl dabei!

    Hat mich gefreut, auf Deinen Blog zu stossen.

  4. Lieber Herr Wassermann

    Habe auf migusto.de eine CD platziert und möchte eine zweite nachschiessen. Migusto gibt’s aber so nicht mehr. Wie heisst das Ding jetzt?
    Danke für Ihr Feedback.
    Reto

    • Hallo Reto, ja, migusto ist leider von uns gegangen, vielleicht gibt’s mal was neues, im Moment bleibt nur Fontastix.ch, was via cede.ch auch in Deutschland und Oesterreich verkauft. Good luck mit dem neuen Album, pjw

  5. matterhorn projekt, meine jugend. heute hab ich als musiklehrer den “Yo-Lollo-Diuh” für den keyboardunterricht umgeschrieben und setze ihn regelmässig ein um meinen kids zu zeigen, wie man früher „gesamplet“ hat….

    ach ist die erinnerung toll, an die zeit🙂

  6. PJ, ich finde deine Website echt cool, und wenn ich „Mehr über PJ Wassermann“ lese, so wiederspiegelt der Text genau deine Persönlichkeit. Erstaunlich, denn die Persönlichkeit und die Art eines Menschen sind nie leicht in Worte zu fassen – aber du hast es meines Erachtens perfekt geschafft. Ich wünsche dir ganz viel Erfolg!!!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s