Verdeckter Banken-Bailout für Griechenland

Kurz zusammengefasst bedeutet die Rettung Griechenlands und das Aufspannen eines EU-Schutzschirms für weitere bedrohte Länder wie Portugal und Spanien nichts anderes als ein weiterer, diesmal verdeckter Banken-Bailout.

Ein Staatsbankrott Griechenlands hätte bedeutet, dass französische, deutsche und Schweizer Banken grosse Abschreiber auf ihre griechischen Staatsanleihen hätten machen müssen. Das wurde nun verhindert, primär auf Druck der Franzosen, wobei anzumerken ist, dass diese Aktion den grundlegenden EU-Verträgen widerspricht: es war niemals abgemacht, dass ein Land für die Schulden des anderen einstehen muss.

Zudem hat die Europäische Zentralbank die Prinzipien der Euro-Stabilität geopfert, was vermutlich zu Inflation im Euroland führen wird.

Die Banken wurden gerettet, bezahlen werden vor allem die deutschen Steuerzahler. CDU-Politiker wie Roland Koch fordern bereits Einsparungen bei Bildung und Sozialhilfe. Es sollen also vor allem die Jungen und die Armen bluten, die sich am wenigsten wehren können.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s