US-Mediziner-Verband pro Cannabis

Wie Alternet berichtet, setzt sich der zweitgrösste amerikanische Mediziner-Verband „American College of Physicians“ in einem im Februar 2008 veröffentlichten Positionspapier dafür ein, dass Cannabis aus der Liste der medizinisch nutzlosen Drogen gestrichen wird, dass Aerzte ohne polizeiliche Behinderung Cannabis verschreiben können und dass mit der Repression gegenüber medizinischen Cannabis-Konsumenten endlich Schluss gemacht wird.

Gemäss dem 124’000 Mitglieder umfassenden ACP kann der medizinische Wert von Cannabis wissenschaftlich schon längst nicht mehr bestritten werden. Dank der Vaporizer-Technologie seien auch keine Lungenschäden durch den Konsum von Cannabis zu befürchten.

Gleichzeitig wird, wie NORML berichtet, der demokratische Kongress-Abgeordnete Barney Frank (Massachusetts) eine Vorlage einbringen, die den privaten Besitz von bis zu 100 Gramm Cannabis entkriminalisieren soll. Gemäss CNN und TIME befürworten mehr als drei Viertel der Amerikaner die Legalisierung von Cannabis.

2 Gedanken zu “US-Mediziner-Verband pro Cannabis

  1. Seit 30Jahren warte ich darauf, daß Haschisch legalisiert wird. Durch das Verbot fühle ich mich ENTMÜNDIGT! Lieben Gruß, hoffen wir weiterhin darauf, daß diese Bevormundung bald aufhört?

  2. Genau darum geht es: eine grosseMinderheit der Bevölkerung, nämlich die Cannabis-Konsumenten, werden in völlig undemokratischer Weise unter lächerlichen Vorwänden unterdrückt, und dies seit Jahrzehnten.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s