Der Spiegel, Cannabis und Rauschgift

Spiegel-TV berichtete heute abend (3.2.08) über die Grossrazzia, die die deutsche Polizei kürzlich bei deutschen Cannabispflanzern durchgeführt hatte. Zwei Grossplantagen wurden ausgehoben, ein paar mittlere und viele kleine, so zum Beispiel die Pflanzung eines Richters und einer Rechtsanwältin, die zusammen im Keller 13 Pflanzen gezogen hatten, und die nun mit der vollen Härte des deutschen Betäubungsmittelgesetzes rechnen müssen.

Die Fahnder hatten einen Gartenbedarf-Grosshändler verdeckt überwacht, seine emails mitgelesen und seine Kundendatenbank durchforstet. Unter einem repressiven Regime einschlägige Werkzeuge online einzukaufen, ist wohl nicht das Klügste, da schickt man besser die Oma zum Shopping.

Flashback in die sechziger Jahre: beim Spiegel wird immer noch von Rauschgift gesprochen, wenn von Cannabis die Rede ist. Tief ist das Blatt gesunken, seit Augstein nicht mehr da ist, der selber immerhin mal mit 40 Gramm Haschisch in Sardinien erwischt worden war. In einem anderen Beitrag derselben Sendung wurden betrunkene Disco-Schläger gezeigt. Alkohol ist nun wirklich sehr giftig, aber da redet keiner von Rauschgift…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s