Verfassungswidrig, diskriminierend und dumm

Das Cannabisverbot ist verfassungswidrig, diskriminierend und dumm.

Verfassungswidrig, weil der Schutz der Privatsphäre des mündigen Bürgers vor dem Staat einen der wichtigsten Pfeiler der Verfassung darstellt.

Diskriminierend, weil eine bestimmte Bevölkerungsgruppe schlechter behandelt wird, nur weil sie lieber das ungefährlichere Cannabis konsumiert als das harte Rauschgift Alkohol.

Dumm, weil seit über 35 Jahren alle wissenschaftlichen Fakten für die Entkriminalisierung des Hanfs sprechen.

Die Unterdrückung der Hanfkonsumenten ist in Wirklichkeit ein Kulturkampf, ein Missbrauch des Betäubungsmittelgesetzes zur Unterdrückung einer missliebigen Denk- und Lebensweise.

Ich weiss, ich wiederhole mich. Doch solche Argumente finden in den Medien praktisch keinen Widerhall. Deshalb ziehe ich in Erwägung, für den Nationalrat zu kandidieren. Ich gehe nicht davon aus, gewählt zu werden, aber der Wahlkampf könnte eine interessante Plattform bieten, um wieder mal die Wahrheit zu diesem Thema zu sagen.

Deine Meinung, geneigte(r) Leser(in) interessiert mich – was meinst du dazu?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s