Terror Storm

Nach dem Video „Loose Change“ habe ich noch etwas rumgesurft und dabei herausgefunden, dass es in den USA ein „9/11 truth movement“ gibt. Und einen Alex Jones, der die Attacken von 9/11 recht detailliert hervorgesagt haben soll.

Laut Jones soll ein weiterer, noch grösserer Terror-Angriff vor Ende Oktober dieses Jahres stattfinden, um die amerikanischen Kongresswahlen im republikanischen Sinn zu beinflussen.
Hier seine Radioshow.

Jones macht einen reichlich aufgeregten Eindruck, was angesichts der Dimensionen seiner Vorhersage nicht unverständlich ist. Auch macht er, typisch amerikanisch, aus seiner Analyse ein Business und verkauft seine DVD „Terror Storm“: www.infowars.com. Er geht offenbar weit in die Verschwörungstheorien mit Illuminati, Skulls and Bones hinein. Mir ist dieses ganze paranoide und doch nicht einfach von der Hand zu weisende Spektrum zu undurchsichtig, alles ist möglich und nichts ist zu beweisen.

Jedenfalls, zutrauen muss ich es dieser amerikanischen Regierung und ihren Hintermännern, nach allem, was bisher geschehen ist: Terrorangriffe selber erzeugen, um danach als Retter aufzutreten und den Polizeistaat durchzusetzen – das hat lange Tradition, nicht nur in den USA.

Die britische Band „The Muse“ ist am letzten Wochenende am Reading-Festival In England mit „Terrorstorm“- Tshirts aufgetreten. Check it out.

3 Gedanken zu “Terror Storm

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s